Pflan­zen­pa­ten­schaf­ten im Bota­ni­schen Gar­ten Schel­l­er­hau

Wer­den Sie Pflan­zen­pate oder Pate einer Pflan­zen­ge­sell­schaft

Der Besuch eines Gar­tens birgt neben der Erho­lung immer ver­schie­dene Aspekte in sich: all­ge­mei­nes Inter­esse an Blü­ten und Blät­tern, gezielte Suche nach Anre­gun­gen für den eige­nen Gar­ten oder auch Erin­ne­run­gen.

Unser Berg­blu­men­gar­ten ist für viele Besu­cher ein Ort des Wie­der­erken­nens und des Ent­de­ckens und wir hören dann oft: „Die Pflanze haben wir doch auf unse­ren Alpen­tou­ren immer gese­hen.“ Oder es wird freu­dig aus­ge­ru­fen: „Diese Art haben wir immer gesucht, aber nie auf unse­ren Tou­ren gefun­den. Jetzt sind wir in Schel­l­er­hau und da blüht sie!“

Sol­che Erin­ne­run­gen und die Liebe zur Natur berei­chern unser Leben. Wenn Sie mit dazu bei­tra­gen wol­len, dass der Bota­ni­sche Gar­ten sich wei­ter­hin für die Flora des Erz­ge­bir­ges und ihre geschütz­ten Arten sowie alpine Arten aus Europa, Nord­ame­rika und Asien ein­set­zen kann, wer­den Sie Pflan­zen­pate Ihrer Lieb­lings­pflanze oder Pate einer Pflan­zen­ge­sell­schaft. Sie kön­nen auch eine Paten­schaft ver­schen­ken, ein ein­ma­li­ges und leben­di­ges Geschenk.

Schlen­dern Sie durch die Pflan­zen­quar­tiere und fin­den Sie Ihre per­sön­li­che Pflanze oder die pas­sende Pflanze für Ihre Firma.

Was fas­zi­niert Sie: die Sel­ten­heit, der Blatt- oder Blü­ten­schmuck, ihr Duft, die Art der Bestäu­bung durch Wind, Was­ser oder Insekt, ein lus­ti­ger Name, gibt es eine per­sön­li­che Bedeu­tung für Sie oder ist die Pflanze ein Sym­bol für Ihren Geschäfts­er­folg?

Für die Paten­schaft einer Pflan­zen­ge­sell­schaft kön­nen Sie zwi­schen dem Moor­bio­top, der Bär­wurz­wiese, der Stein­rü­cke, dem Laub­wald oder dem Borst­gras­ra­sen wäh­len.

Die Pflan­zen­pa­ten­schaft

Mit Ihrem finan­zi­el­len Bei­trag tra­gen Sie als Pate zur Pflege „Ihrer“ Pflanze, aber auch zur Wei­ter­ent­wick­lung des Bota­ni­schen Gar­tens ins­ge­samt bei.
Eine Pflan­zen­pa­ten­schaft ist eine Paten­schaft für die Kul­tur und Pflege einer Pflan­zen­art und nicht eines ein­zel­nen Indi­vi­du­ums. Ihre Spende unter­stützt die Pflege und den Erhalt des Bestan­des im Bota­ni­schen Gar­ten Schel­l­er­hau.

Paten­schaf­ten für Pflan­zen und Pflan­zen­ge­sell­schaf­ten bestehen in einer jähr­li­chen Spende, die abhän­gig vom Wert der Art zwi­schen 30 € bis 300 € beträgt. Die Spende für die Paten­schaft einer Pflan­zen­ge­sell­schaft beträgt 750 €. Die Paten­schaft dau­ert min­des­tens ein Jahr und wird nicht auto­ma­tisch ver­län­gert. Sie kön­nen aber natür­lich gern eine län­gere Lauf­zeit ver­ein­ba­ren.

Bitte tei­len Sie uns Ihre preis­li­che Vor­stel­lung mit, damit wir Ihnen eine ent­spre­chende Aus­wahl an poten­zi­el­len Paten­kin­dern anbie­ten kön­nen. Wir bera­ten Sie gerne bei der Aus­wahl Ihrer per­sön­li­chen Paten­schaft.

Unser Dank an Sie

Als Pate wer­den Sie zusam­men mit einem Bild der Pflan­zen­art auf einer Tafel im Kas­sen­haus nament­lich genannt. Den Text kön­nen Sie frei for­mu­lie­ren.
Der Pflan­zen­pate erhält, wenn gewünscht, von einem Ver­tre­ter des Bota­ni­schen Gar­tens eine Paten­ur­kunde mit Bild der Paten­pflanze per­sön­lich über­reicht.
Für die Paten­schaft erhal­ten Sie eine Spen­den­be­schei­ni­gung, die Sie nach der Buchung pos­ta­lisch erhal­ten. Dafür benö­ti­gen wir Ihre Adresse.
Gerne ver­öf­fent­li­chen wir Ihre Paten­schaft auf unse­rer Web­seite.

Falls Sie sich für eine Paten­schaft ent­schei­den, spre­chen Sie bitte die Gar­ten­lei­te­rin Annette Zim­mer­mann an: