Arbeits­ein­satz im Geor­gen­fel­der Hochmoor

Blüte des Schei­di­gen Woll­gra­ses Anfang April
Am Sams­tag, den 8. Mai tref­fen sich um 9:30 Uhr Natur­schutz­in­ter­es­sierte und Mit­glie­der des För­der­ver­eins für die Natur des Osterz­ge­bir­ges e. V. zu einem klei­nen Arbeits­ein­satz am Ein­gang zum Hochmoor.
Der För­der­ver­ein lädt expli­zit dazu herz­lich auch Nicht­mit­glie­der, gern auch Fami­lien ein. In der Gemein­schaft sol­len Arbei­ten zur Rena­tu­rie­rung eines Teil­be­rei­ches im Hoch­moor durch­ge­führt wer­den. Wer Inter­esse an Natur­schutz­ar­beit hat, kann also mit ent­spre­chen­den Arbeits­sa­chen (fes­tes Schuh­werk und ggf. Regen­be­klei­dung) dazu­kom­men. Das Motto lau­tet „Jeder wie er kann!“, jede hel­fende Hand trägt zum Gelin­gen bei. Anschlie­ßend kön­nen die Teil­neh­mer beim Gril­len über das Natur­schutz­gebiet Geor­gen­fel­der Hoch­moor, Flora und Fauna und not­wen­dige Pfle­ge­ar­bei­ten ins Gespräch kommen. 

Inter­es­sen­ten mel­den sich bitte unter der Tele­fon­num­mer 035056–22640 oder per E‑Mail unter naturbewahrung-osterzgebirge@t‑online.de aus arbeits­or­ga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den an. Die Arbeit wird ent­spre­chend gel­ten­der Coro­na­re­ge­lun­gen organisiert.
Ab 14:00 Uhr fin­det vor Ort eine Mit­glei­der­ver­samm­lung statt.